- Frieden

                 

Frieden-lieben-Lieder  4.4.13 Seite1

-nicht nur zum Ostermarsch Startseite 1.

 

 

 

(Melodie

wie: Kommt mal mit, wir machen mal ne Menschenschlange o.: Savilla se bella loza)(2xbis:)|| :Alle können Frieden schaffen ohne Waffen

ja ohneWaffen, ja ohne Waffen, ja ohne Waafen :||nochmal

(/||:) Waffen-ausführen Kriege-schühren dafür zahlen wir Gebühren Waffenexport fördert Mord (:||= 2x) (-Noten unter akwehe in

||: Frieden schaffen ohne Waffen :|| www.friedeli.npage.it )

2. ( wie Fuchs du hast die Gans) 

a. Ach so viele Todeswaffen ||:werden ausgeführt:||: und sie

werden Leben zerstören. Krieg wird angeschü(hühü)rt:||

b. lasst uns lieber Leben lieben,

lieber Leben-lassen anschieben:||

(wie: Auf du junger Wandersmann) 3.a.||:Wir marschier(t)en für den Frieden

gegen Krieg fürs Leben-lieben

(/.)Frieden schaffen ohne Waffen:|| (= nochmal Wir ... 2.) Waffenexport fördert Mord.

Waffen-ausführen Kriege-schüren dafür zahlen wir Gebühren nein man soll auf´s Leebän hören und es nicht immer mehr zerstören.

b. Soldaten Soldaten werben- für den Krieg soll´n viele sterben, um zerstörtes Land zu erben.

Wir marschieren für das Leben,

Tot soll sich dem Tod ergeben, Sterben soll das Leebän erben,

immer wieder soll es werden

weitere paroli-Leben-lieben-lieder auf www.friedeli.npage.it u.S.2

friedelin+aOL.de : Frieden schaffen 13.4.13 Seite 2

4. a. ja unsre mumu Mutter eerde :|| (wie „War einst ein kleines

||: ließ alles le le Leben weerde´:|| o mamamija Segelschiiffchen)

und sie lässt auch alle Lebewesen wieder steerbe´,

damit sie wieder werden fruchtbare Erde. !

 

b. ja unser vava Vater Sonnenschein:||

brachte alles Leben in die Welt hinnein.:|| o papa Sonnenschein!

Und er gab von seiner Sonne jedem lebewesen Wonne, dass es wieder leben zeugen konnte.

 

c. Ja unsre MU Mu mu mu Muotter, :||

||:die gab uns Mi mi Milch zu triinken:|| Oh Mama mihja !

Ja aus ihrem Busen konnte sie die Milch uns geeben.
  Und die gab uns Kraft und Mut zum Leben.

 

d. Ja unser Bruder guter Moorgen :||: vertreibt doch manche dunklen Soorgen :|| Ja guten Morgen! und dann gibt er uns doch auch mal wieder was zum Lachen, lässt uns wieder gute Sachen machen.

e. Ja unser großer Bruder guter tach:|| Der macht uns immer wieder w.

5. Frieden-lieben, heißt Frieden üben, Frieden-lieben, heißt Frieden leben , Fri.-li. geht auch im Stehen -Fri.-li. geht auch im gehen: ja ganz schwerfällig gegen den Krieg, gegen die Kriedsmaacht gehn wir weiter:||:vorwärts gehen, nicht bleiben stehen.:||...(Fortsetzung /Anleitungauf Anfrage) Hoida, Hoida, (re über li d. ÜbernächsteN gefasst) S-O-EuHoida friedelin+aOL.de : Frieden schaffen Seite 3

  6. Komm lieber Mai und lasse die Kriegsfabriken still stehn und lass auf deutscher Sraße keine Kriegsmaschinen rausgehn, wie möchten wir doch so gerne, dass die Mordexporte aufhörn ach lieber Mai wie gerne das Leben nicht weiter zerstörn.

  7.a. Maikäfer flieg ! mancher vater war im Krieg manche Mutter war im

        Pommernland und manches Land war abgebrannt. Maikäfer flieg  

    b. Zugvogel flieg ! mancher vater war im Krieg manche Mutter

       kommt aus Iraqland und Iraqland / Sudanland hat sie verbannt.

                           Zugvogel flieg

  c. E-massage flieg ! Viele Kinder spieln schon Krieg, ......sie spielen im Computerland wann wird der Krieg endlich verbannt E-massage flieg

. d. Zugvogel flieg ! im Krieg gibts keinen Sieg, .. .. ach manche sind aus´m Kriegsgebiet und .. .. niemand hört dort mehr ihr Lied; wer hört noch ein Lied ??

9. Vor der Laterne vor dem großen Tor sah sie keine Sterne, drang nicht an Gottes Ohr denn in den Krieg mußte er bald gehn, war damals grade 19, wurd bald nicht mehr gesehn, wurd bald nicht mehr gesehn (~ mit schrägem klang am Ende, weil dieses Lied den 2. Weltkrieg für alle Parteien romantisiert hat ?...)

8. Ja unsre Schwester gute Nahahacht :||(wie Segelsch. ) hat uns schon manches mal ins Bett gebracht.:|| O gute Nacht und dann hat sie uns mit dunkelheit gut zugedeckt, bis der neue tag uns wieder weckt.

weitere paroli-Leben-lieben-lieder auf www.friedeli.npage.it

t: o441 217142 friedelin+aOL.de 23.3.13 Friedemann Lange Leben-lieben-lieder auch auf www.friedeli.npage.it 13.4.13 S.4

 

IV. Aua niu näschenel hüm: (m. Wie Einigkeit und recht und f.)

1. ja wia sind uns alle ainich,

brauchen auch mal zank uund streit.

Nein, wia sind nicht nur allainich,

Unrecht geht manchmal zu weit.

Ja wia sind uns alle ainich, brauchen auch gemeinsamkeit. Viele Loite fordern hoite, den Lebeweesen Gerechtiigkeit.

„“ „“ „“ poliittiik, mach dich bereit.

 

2. ja wia haben alle reeecht, hartnäckich so wie deer specht pecht ....p.p..Pocht p.p. der specht auf recht auf wohnung,

brr br braucht auch altholz schohnung.

Ja wia haben alle Reeecht,

gebt nicht nur dem specht sein recht

||: Lebeweesen brauchen reeecht,

alle brauchen die erdee echt !:||


4.Fraiheit ist im augenbliiick allzu seltsam doch uund schön.

  1. wenn wia schauen mal zurüüück, haben wia so viel geesehn.

    Freiheit ist im augenbliiick, manchmal können wir sie sehn

    ||:Vieles, viiles, alles, alles, wahahas iist schoon alles geschehn?

„ „ „ „ „ kann noch „“ :ii „“ „“

Schreiben Sie Ihrem Finanzamt: "Ich will keine Steuern für Militär und Rüstung bezahlen." Ob Sie ArbeitnehmerIn, selbständig, StudentIn oder RentnerIn sind - für beides liegen Musterbriefe für Sie bereit.

Das Finanzamt wird Ihnen antworten - wir bitten um eine Kopie der Antwort an Lina Hoffmann per Post - oder email, die für uns im Netzwerk Friedenssteuern die Antworten sammelt, um sie dann auswerten zu können.

Unterlagen - Musterbriefe - Anleitung hier.

 Evangelischer Kirchentag Anfang Mai in Hamburg

Wir sind vom 2.-4. Mai 2013, Donnerstag bis Sonnabend, mit einem Stand auf dem Markt der Möglichkeiten vertreten. Sie finden uns in Halle A3, Stand Nr. B25.  Unser Stand gehört in Halle A3 zum Bereich "Gewalt überwinden - Frieden schaffen".

Wir freuen uns auf die Tage mit allen anderen Friedensorganisationen in unserer Nachbarschaft.

Herzlichen Willkommen

StandbeimÖkumenischenKirchentag 2010 in Das Bild zeigt unseren München:
"Wir beten für den Frieden und zahlen für den Krieg!8.
Ja unsre Schwester gute Nahahacht :||(wie Segelsch. ) hat uns schon manches mal ins Bett gebracht.:|| O gute Nacht und dann hat sie uns mit dunkelheit gut zugedeckt, bis der neue tag uns wieder weckt.